Die unterschiedlichen Geschmäcker und Arbeitsstile der drei Hobbyschreiber ergänzen sich in ihrem Bühnenprogramm zu einer unterhaltsamen Mischung aus Lyrik und Epik, Ernst und Witz. Darüber hinaus unterstützen »Die KiloGraphen« ihre Texte auch visuell, indem Sie einzelne Vorträge mit filmischer Kunst kombinieren. Ein wesentlicher Antrieb für »Die KiloGraphen« ist es, ihre Texte dem Zuhörer live vorzutragen. Sie wollen und müssen raus aus der Schreibstube und hinein in die Welt der Leser und Hörer, denn für diese wird geschuftet, für diese wird sich der Kopf zerbrochen. Daran teilzuhaben ist ein Erlebnis, auch wenn es dabei manchmal deftig, laut und makaber zugeht. Aber genau das ist ja gerade das Markenzeichen der »KiloGraphen«. Sie veranstalten nicht nur Poetry- und Comedy Slam, begnügen sich aber andererseits auch nicht mit trockenen Wasserglas-Lesungen. Humor und Nachdenkliches werden gekonnt miteinander gemischt.